Wie geht man mit der Forderung nach kostenlosen Auftritten um?

von Stephan Heinrich, CSP

Ich werde bisweilen gefragt, ob ich zu besonders niedrigen Konditionen oder gar kostenlos auftreten würde. Grundsätzlich lege ich mir dafür ein Budget an Tagen pro Jahr fest. Wenn dieses Budget erfüllt ist, lautet die Antwort auf so eine Anfrage schlicht und einfach „Nein“.

Stephan Heinrich, CSP

Solange noch ein Kontingent vorhanden ist, gehe ich so vor: Ich sage dem Anfrager, dass ich gerne kostenlos auftrete, jedoch nur wenn er eine Spende an einen von mir bestimmten Spendenzweck leistet. Wenn sich der Anfrager grundsätzlich damit einverstanden erklärt, stelle ich noch klar, dass meine Spesen zusätzlich hinzukommen.
Zur Höhe der Spende sage ich: „Überraschen Sie mich mit einer besonders großzügigen Spende. Und Bitte enttäuschen Sie mich nicht, denn wenn sie knausern sollten, werde ich nur sehr schlecht gelaunt den Vortrag halten können.“ Das sage ich natürlich mit einem Lächeln im Knopfloch.

By |2018-07-25T10:44:38+00:008. Mai 2018|

About the Author:

Stephan Heinrich, CSP

Leave A Comment